Geschrei im Speisesaal – und alle gucken!

19 Nov

Du bist im Urlaub, nach dem Aufstehen geht ihr in den Speisesaal, es gibt viele leckere Sachen. Dein Kind wünscht sich ein Müsli mit Melone, Flakes und Kakao Pulver. Als du alles eingefüllt hast, bricht für dich unvermittelt ein riesiges Geschrei los – du hast das Kakao Pulver falsch in die Schale getan. Dein Kind steigert sich immer mehr in die Situation rein, so dass mittlerweile alle um dich rum zu dir schauen – irritiert, belustigt, genervt.

Was könnte dahinter stecken?

Vielleicht ist es deinem Kind einfach zu laut?

Vielleicht wollte dein Kind den Kakao einfach selbst rein tun?

Vielleicht geht es deinem Kind einfach nicht gut und das war der letzte Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hat?

Vielleicht hatte es sich das ganze anders vorgestellt (warum klebt Kakao auch an der Melone und sieht dann ganz anders aus…)?

Vielleicht wollte dein Kind erst den Kakao und dann die Melone in der Schale haben und kann sich einfach nicht von seinem „Plan“ lösen?

Vielleicht war es einfach zu viel im Speisesaal (Leute, Geräusche, Auswahl,…)?

Vielleicht….

Wie kannst du die Situation auflösen?

Du könntest versuchen, zu fragen, was los ist.

Du könntest vorschlagen, dass du das Müsli nimmst und dein Kind sich selbst ein neues macht.

Du könntest fragen, ob ihr kurz rausgehen wollt.

Du könntest mit deinem Kind einfach rausgehen (vielleicht noch etwas anderes zu essen mitnehmen).

Du könntest dich entschuldigen, da du in den Augen deines Kindes offensichtlich etwas falsch gemacht hast.

Du könntest einen Kompromiss aushandeln.

Du könntest …

Dein persönlicher Hintergrund

Dich könnte stören, dass du auf einmal im Mittelpunkt stehst und dich alle anschauen? | Für so viel Aufmerksamkeit würden andere viel geben 😉

Dich könnte stören, dass du denkst, dass andere jetzt über dich urteilen? | Und was genau stört dich daran? Du kennst die Leute nicht, siehst sie nie wieder und sie sind dir eigentlich völlig egal.

Dich könnte stören, dass du anderen vermeintlich das Frühstück störst? | Na und, jeder der in ein Familienhotel geht, weiß, dass hier auch mal ein Kind schreit.

Dich könnte stören, dass du dein Kind nicht im Griff hast? | Wer sagt das denn? Du? Die anderen? Und was heisst im Griff haben? Wenn das Kind aus Angst vor deiner Reaktion nicht schreit oder sofort wieder verstummt – ist das im Griff haben? Oder lieber eine gute, gemeinsame Lösung finden, auch wenn das vielleicht etwas länger dauert?

Dich könnte stören, dass du dich unter Druck setzt, die Situation schnell und perfekt aufzulösen? |Ach, da waren doch zwei Antreiber… Sei perfekt und sei schnell. Eine gute Situation sich zu fragen Warum stört mich das? Und nochmal. Und nochmal. Nach 5 Warums ist man meistens deutlich weiter…

Dich könnte stören, dass deine Erwartung an einen entspannten Morgen nicht erfüllt wird? | Erwartungsmanagement ist das A und O. Erwartung zu hoch > Erwartung nicht erfüllt > schlechte Laune (etwas verkürzt). Wie kommst du zu dieser Erwartung? Weil „es früher im Urlaub auch immer so war“? Die Landung im ersten/zweiten/dritten Urlaub mit Kind ist manchmal ganz schön hart. Urlaub mit Kindern ist anders – anders schön. Und es hilft, wenn auch die Erwartungen andere sind.

 

Wenn dir meine Seite gefällt, teile sie. Dann kann sie auch anderen gefallen.Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

One thought on “Geschrei im Speisesaal – und alle gucken!

  1. Ich musste gerade schmunzeln und feststellen das das ein oder andere tatsächlich Realität ist. Es kann so einfach sein, wenn ja wenn…. Und trotzdem ist es so toll im Nachhinein herausgefunden zu haben was das tatsächliche Problem war, und meist das was ein Erwachsener nicht denkt. Ich finde es sehr sehr spannend und freue mich eine neue Sichtweise zu bekommen. Eine Sichtweise der Kinder und nicht die der unsere. Auch am Partner sehr spannend auszuprobieren bei Konflikten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.